Dienstrecht

Dienstrechtsreform in Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Inneres und Kommunales sowie das Finanzministerium Nordrhein-Westfalen planen die Weiterentwicklung und Modernisierung des Laufbahnrechts in zwei Schritten. Der DBB NRW ist an dem Prozess beteiligt und informiert hier über die Einzelheiten.

1

2

3

4

5

6

>


25. April 2018

Nordrhein-Westfalen bei Besoldung mittelmäßig bis ausreichend

Der Deutsche Beamtenbund Nordrhein-Westfalen (DBB NRW) fordert im Rahmen einer Attraktivitätsoffensive für den Öffentlichen Dienst strukturelle Anpassungen und eine bessere Besoldung

Bezahlung nach Kassenlage statt nach Leistung – das ist das Fazit eines Besoldungsvergleichs im Öffentlichen Dienst zwischen den einzelnen Bundesländern. Seit...

» zum Artikel


15. März 2018

Landtagsdebatte um Lebensarbeitszeitkonten für Beschäftigte im Öffentlichen Dienst

Finanzminister Lutz Lienenkämper spricht im Haushalts- und Finanzausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags über Ansätze einer Dienstrechtsreform, ein Bestandteil: Lebensarbeitszeitkonten.

Mit Interesse hat der Deutsche Beamtenbund Nordrhein-Westfalen (DBB NRW) die heutige Debatte im Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags verfolgt. Im Rahmen...

» zum Artikel


15. Dezember 2017

Minister Herbert Reul im Gespräch mit dem Deutschen Beamtenbund NRW

DBB NRW Vorstand zu Gast im Ministerium des Innern

Eine Dienstrechtsreform 2.0 oder zumindest Verbesserungen der Attraktivität im Öffentlichen Dienst – dieses Anliegen brachte der DBB NRW Vorstand im Gespräch...

» zum Artikel


27. Juni 2017

„Bürokratieabbau durch einfache Digitalisierung und freundliche Privatisierung“

Der Koalitionsvertrag von CDU und FDP setzt Digitalisierung und Bürokratieabbau in den Fokus der Zukunftspläne für Nordrhein-Westfalen

Lässt sich Wichtigkeit in Zahlen messen? Wenn ja, dann sind für CDU und FDP die Prioritäten ganz klar verteilt. In ihrem Koalitionsvertrag kommt das Wort...

» zum Artikel


06. Mai 2017

DBB NRW fragt - Politiker antworten

Der Faktencheck - wofür stehen die Parteien in Nordrhein-Westfalen?!

Pünktlich zu den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen hatte der Deutsche Beamtenbund Nordrhein-Westfalen seine Wahlprüfsteine an die Parteien SPD, CDU, Grüne...

» zum Artikel


06. April 2017

Die CDU wird gegen die umstrittene Frauenförderung in Münster klagen

Fraktionschef der CDU spricht im Interview mit dem DBB NRW Tacheles

Im Interview zum aktuellen DBB NRW Magazin, dass in Kürze erscheinen wird, spricht Armin Laschet u. a. Klartext zum § 19 Abs. 6 (Frauenförderung bei im...

» zum Artikel


06. April 2017

Schnell Rechtssicherheit für Beamtinnen und Beamten

Der Deutsche Beamtenbund Nordrhein-Westfalen zur Ankündigung von CDU und FDP, die aktuelle Regelung zur Frauenförderung verfassungsgerichtlich prüfen zu lassen.

„Der Deutsche Beamtenbund Nordrhein-Westfalen begrüßt jeden Schritt, der schnell für eine Rechtssicherheit sorgt“, erklärt Roland Staude, Vorsitzender des...

» zum Artikel


22. März 2017

„Nach Entscheidung des OVG braucht es schnell Klarheit!“

Interview mit dem SPD Fraktionsvorsitzenden Norbert Römer im DBB NRW Magazin

Im Interview hält der Fraktionsvorsitzende der NRW-Landtagsfraktion der SPD an der Idee einer Bürgerversicherung fest, die jedoch mit Blick auf das...

» zum Artikel


20. Januar 2017

Thema Frauenförderung: Praktische Lösungen mit Wirkung

DBB NRW fordert bei Anhörung schnelles Handeln statt Politisierung

In der Öffentlichen Anhörung des Innenausschusses und des Unterausschusses Personal des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags NRW zum Gesetz zur...

» zum Artikel


16. Januar 2017

Dienstrechtsreform: DBB NRW erzielt Erfolg bei Erfahrungsstufen

Risiko der Schlechterstellung für Beamtinnen und Beamte verringert

In einem Runderlass hat das Finanzministerium Durchführungshinweise zur Stufenfestsetzung gegeben. Nach § 91 Abs. 13 LBesG NRW n.F. können Beamtinnen und...

» zum Artikel


1

2

3

4

5

6

>


Drucken