DBB NRW

Organisation des DBB NRW

Nah am Mitglied und demokratisch legitimiert

Die Interessen der Mitglieder in Nordhein-Westfalen werden durch den Deutschen Beamtenbund Nordrhein-Westfalen und für die speziellen Aufgabenbereiche durch seine Mitgliedsgewerkschaften wahrgenommen.

Die Vielzahl der im Deutschen Beamtenbund Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossenen Organisationen erklärt sich aus der Historie des DBB, der Berufsvielfalt und den Organisationsstrukturen im öffentlichen Dienst sowie im privaten Dienstleistungssektor.  

Der Gewerkschaftstag ...

...tritt alle vier Jahre zusammen. Er legt vor allem die Grundsätze für die berufspolitische Arbeit fest, entscheidet über Satzungsänderungen und wählt in geheimer Wahl den Vorstand auf die Dauer von vier Jahren. Seine Zusammensetzung (ca. 400 Personen) ist ein repräsentatives Spiegelbild der Mitgliederzahl seiner Fachgewerkschaften.
 

Der Hauptvorstand

...tritt mindestens zweimal im Jahr zusammen. Er ist zuständig für berufspolitische, rechtliche und soziale Grundsatzfragen. Er beruft Kommissionen ein und bewilligt den Haushalt. Seine Zusammensetzung (ca. 75 Personen) richtet sich ebenfalls nach den Mitgliederzahlen seiner Fachgewerkschaften.
 

Der Vorstand

... hat über allgemeine berufspolitische Angelegenheiten zu bestimmen, so weit sie nicht vom Hauptvorstand behandelt werden. Er besteht aus dem hauptamtlichen 1. Landesvorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden, vier stellvertretenden Vorsitzenden, sechs weiteren Mitgliedern, dem Vorsitzenden der Tarifkommission, der Vorsitzenden der Frauenvertretung und dem Vorsitzenden der DBB-Jugend NRW. Außer dem 1. Vorsitzenden sind alle anderen Vorstandsmitglieder ehrenamtlich tätig.

Drucken