DBB NRW im Gespräch mit Ministerin Scharrenbach

Der Vorstand des Deutschen Beamtenbundes war zu Besuch im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW

18. September 2017
  • Bild: E.Fiegel - Seitens des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen nahmen am Gespräch im Ministerium teil (v. l.): Hubert Meyer, Vorstandsmitglied, Mathia Arent-Krüger, Vorsitzende Landesseniorenvertretung, Andreas Hemsing, Vorsitzender der Tarifkommission, Guido Arens, stellv. Vorsitzender, Erich Rettinghaus, Vorstandsmitglied, sowie Moritz Pelzer, Vorsitzender der dbb jugend nrw.

Bei einem Gespräch mit Ministerin Ina Scharrenbach konnte der Deutsche Beamtenbund Nordrhein-Westfalen wichtige Themen rund um den Öffentlichen Dienst ansprechen. Dabei lag der Fokus naturgemäß auf den Bereichen der Kommune sowie der Gleichstellung.

Zu letzterem konnte Roland Staude, 1. Vorsitzender des DBB NRW, der Ministerin gleich einige Vorschläge für eine Verbesserung der Chancengleichheit von Frauen und Männern überreichen, nämlich in Form der DBB NRW Broschüre „Geschlechtergerechtigkeit im Öffentlichen Dienst in NRW“

 

 

 

 


Drucken