Elektronische Akte, E-Government und EPOS NRW

Bericht über die Sitzung der AG Personalräte im aktuellen DBB NRW Magazin

19. Juni 2017
  • 13. Frauenpolitische Fachtagung: Nach dem Impulsvorträgen diskutierten Jutta Endrusch (stellv. Vorsitzende dbb bundesfrauen, 2. von links) und Helene Wildfeuer (rechts) mit Herrn Prof. em. Dr. Dr. Ulrich Battis, Frau Dr. Andrea Jochmann-Döll (GEFA Forschung und Beratung) und Herrn Prof. Dr. Matthias Spörrle.

Die Arbeitsgruppe Personalräte des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen erkennt gemeinsame Themenfelder auf ihrer Sitzung im Mai in Düsseldorf. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des DBB NRW Magazins über die Besprechung der 30 Mitglieder der Hauptpersonalräte (HPR) bzw. der Personalräte (PR) der oberen Landesbehörden aus den jeweiligen Mitgliedsgewerkschaften des DBB NRW.

„Für den DBB NRW ist es äußerst wichtig, im ständigen Austausch mit den Personalräten zu sein, auch damit wir wissen, an welchen politischen ‚Stellschrauben‘ wir drehen müssen, um den Menschen im öffentlichen Dienst in NRW zu helfen“, zieht Roland Staude ein durchweg positives Fazit der Veranstaltung.

Außerdem im Magazin: Ein Bericht über die 13. Frauenpolitische Fachtagung der dbb-bundesfrauenvertretung, die mit großer Beteiligung aus Nordrhein-Westfalen in Berlin stattfand. Jutta Endrusch, die 2. Vorsitzende des DBB NRW und zugleich stellvertretene Vorsitzende der bundesfrauenvertretung ist, diskutierte u. a gemeinsam mit Helene Wildfeuer mit Prof. em. Dr. Dr. Ulrich Battis, Dr. Andrea Jochmann Döll (GEFA Forschung und Beratung) und Prof. Dr. Matthias Spörrle.

Ein Interview mit dem neuen Landesjugendleiter der dbb jugend nrw, Moritz Pelzer, und ein Bericht über den jüngsten Erfolg seines Jugendverbandes in Brüssel, wo der Jugendorganisation des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen ein Preis für die Kampagne „Gefahrenzone Öffentlicher Dienst” erhalten hat, runden das neue Magazin ab.

DBB NRW Magazin

Das Magazin wird allen Mitgliedern des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalens zugestellt. Online steht es hier zur Verfügung.


Drucken