Klaus Plattes zum DJG NRW Landesvorsitzenden wiedergewählt

Roland Staude gratuliert auf Gewerkschaftstag zur Wiederwahl und zum 70. Geburtstag des Verbandes

17. September 2018
  • Foto: DBB NRW - Wolfgang Römer, Klaus Plattes und Roland Staude (v.l.)

Anlässlich des 24. Gewerkschaftstages der Deutschen Justiz-Gewerkschaft Nordrhein-Westfalen (DJG NRW) feierte der Verband sein 70 jähriges Bestehen. Zahlreiche Ehrengäste, darunter Roland Staude, Vorsitzender des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen, nahmen an der Öffentlichkeitsveranstaltung am 12.09.2018 in Thomasberg (Königswinter) teil.

In seinem Grußwort hob Roland Staude die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Vergangenheit hervor und bedankte sich bei allen Mitgliedern, insbesondere aber bei denen, die ihre Arbeit, Zeit und ihre Ideen im Laufe der vielen Jahre in die Vorstandsarbeit eingebracht haben. In diesem Zusammenhang gratulierte er Klaus Plattes zur Wiederwahl und seinem gesamten Vorstand. „Auf weiterhin gute Zusammenarbeit“, so der DBB NRW Vorsitzende.

Gewählt wurden zum Vorsitzenden Klaus Plattes, zu stellvertretenden Vorsitzenden Karen Altmann (Tarif), Volker Fritz (Laufbahngruppe 1.2/gehobener Dienst), Matthias Peterkord (Ambulanter Sozialer Dienst), Günter Uhlworm (Bereich Menschen mit Behinderung) und David Felsner (Jugend) sowie Petra Herrguth zur Landesfrauenbeauftragten, Rainer Laudage zum EDV Rechnungsführer und Wolfang Bernig zum Schatzmeister.

Roland Staude, der stellvertretende DBB NRW Vorsitzende und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Justiz, Wolfgang Römer, sowie Hubert Meyers nahmen für den geschäftsführenden Vorstand an der Veranstaltung teil.

Ein Bericht über den Gewerkschaftstag kann in der Oktober Ausgabe des DBB NRW Magazin nachgelesen werden.

 

 


Drucken