dbb Jahrestagung 2018: Deutschland hat gewählt – Was nun?

Bürgerversicherung: Wer dies fordert, verwechselt Einheitlichkeit mit Gerechtigkeit

08. Januar 2018

Ulrich Silberbach, Bundesvorsitzender des dbb, auf der Jahrestagung; Quelle: Marco Urban

Die 59. Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes findet in der Zeit vom 08.01. bis 10.01.2018 in Köln statt. Zum traditionellen politischen „Schlagabtausch“ über die aktuelle Lage im öffentlichen Dienst hat zu Beginn der Jahrestagung neben dem Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, Hans-Georg Engelke, auch Lutz Lienenkämper, der Finanzminister des gastgebenden Landes Nordrhein-Westfalen zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gesprochen.

 

Beide lehnten erteilten für Forderungen nach einer Einheitsversicherung im Gesundheitswesen, der auch die Beamtinnen und Beamten angehören sollen, eine klare Absage. „Wer dies fordert, verwechselt Einheitlichkeit mit Gerechtigkeit“, unterstrich Staatssekretär Engelke.

 

Der NRW-Finanzminister meinte, dass eine qualitativ gute Verwaltung nicht nur für die politische Führung unerlässlich sei, sondern auch das menschliche Gesicht des Staates gegenüber seinen Bürgern. Umso unverständlicher sei die zunehmende Gewalt gegen Beschäftigte, insbesondere gegen Einsatzkräfte. „Daran will ich mich nicht gewöhnen. Der Respekt für Menschen, die anderen helfen, darf nicht verloren gehen“ so Lutz Lienenkämper.

 

Am Nachmittag (09.01.) spricht Arne Schönbohm, Präsident Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik, über die Anforderungen an eine smarte und sichere digitale Gesellschaft. Außerdem findet ein Gespräch mit Christian Lindner, MdB, Fraktionsvorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion und Boris Palmer, Oberbürgermeister der Stadt Tübingen über das Thema der dbb Jahrestagung „Deutschland hat gewählt – Was nun?“ statt.

 

Am 10.01. wird u. a. ein Impulsvortrag zum Thema „Digitalisierung – ein Fluch oder Segen? Wie verändert die Digitalisierung unseren Alltag, die Arbeitswelt, den öffentlichen Dienst?“ von Prof. Dr. Ulli Christian Meyer, Staatssekretär im Finanzministerium des Saarlandes, erwartet.

dbb Jahrestagung 2018

Informationen zur Jahrestagung auf der Website des dbb

 

 


Drucken