Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband gegründet

Drei Lehrerverbände im DBB NRW schließen sich zusammen

10. September 2018

Foto: NRWL - Das neue NRWL-Präsidium (von links): Präsident Andreas Bartsch mit Hilmar von Zedlitz-Neukirch, Michael Suermann, Peter Silbernagel, Christine Tharra und Ralf Laarmanns sowie den Geschäftsführern Frank Flanze und Andreas Merkendorf.

Im Nordrhein-Westfälischen Lehrerverband (NRWL) haben sich die drei weiterhin eigenständigen Organisationen Philologen-Verband Nordrhein-Westfalen (PhV NW), Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen in NRW (vLw NRW) und Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Berufskollegs in NRW (vlbs) zusammengeschlossen.

Die Verbände vertreten rund 30.000 Mitglieder an den nordrhein-westfälischen Gymnasien, Wirtschaftsschulen und Berufskollegs.

„Der NRWL ist der neue, große Bildungsverband und damit die mitgliederstärkste Organisation im Schulbereich in Nordrhein-Westfalen“, so Andreas Bartsch, Präsident des NRWL, der auch stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen ist.

„Wir vertreten die Interessen der uns anvertrauten Lehrerinnen und Lehrer, gleichzeitig sind wir ein starkes Netzwerk, das sich konsequent für die Bildung junger Menschen einsetzt“, so der Präsident des NRWL. Der Verband vertrete als schlagkräftiger Akteur die Interessen aller 75.000 Lehrkräfte an Gymnasien, Wirtschaftsschulen und Berufskollegs in NRW.


Drucken