DBB_NRW_Logo_Outline_CMYK_offiziell

Tarifkommission des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen

Wahl des Vorstandes aus der Mitte des Gremiums

04. Dezember 2019

Auf der konstituierenden Sitzung der Landestarifkommission wurden neben Andreas Hemsing, der bereits auf dem DBB NRW Gewerkschaftstag gewählt wurde, die stellvertretenden Vorsitzenden und der Vorsitzenden der Koordinierungsgruppen aus der Mitte des Gremiums gewählt.

Als stellvertretende Vorsitzende wurde Sandra van Heemskerk (komba), Matthias Marx (vdla) und Ulrich Wälter (DSTG) einstimmig gewählt. Für den Vorsitz der Koordinierungsgruppen wurden ebenfalls einstimmig Markus Schallenberg (komba) für den Bereich TVÖD, für den Bereich TV-L Ralf Muckenhaupt (vdla) gewählt. In Abwesenheit wurde Britta Rötter (VBE) für den Bereich der Lehrkräfte gewählt.

Andreas Hemsing, der als Vorsitzender der DBB NRW Tarifkommission Mitglied im Vorstand des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen ist, berichtete außerdem über die aktuelle Situation im Tarifbereich.

Dabei wies er auf die mit der Privatisierung der Töchter der Uniklinika einhergehenden Schwierigkeiten hin. Die Neugründung der Autobahn GmbH ist aus Sicht des Vorsitzenden die größte Umorganisation von insgesamt 13.000 Beschäftigten, die in die neue GmbH münden. Die dazu erfolgten Tarifverhandlungen wertet er als großen Erfolg für die Beschäftigten. In 2020 steht die Einkommensrunde für den TVÖD an. Hier bleibt es abzuwarten, wie sich die Parteien positionieren. 

Der 1. Vorsitzende des DBB NRW, Roland Staude, gab zudem einen umfassenden Überblick über die gegenwärtige politische Lage in Nordrhein-Westfalen.

DBB NRW Tarifkommission

Nähe ist die Stärke der Tarifunion des DBB Nordrhein-Westfalen.