KontaktNewsletterRSSImpressumDatenschutz

PKV startet neue Sonder-Öffnungsaktion für Beamtinnen und Beamte

Bewegung beim Thema Krankenversicherung

03. August 2020

In einer zeitlich begrenzten Sonder-Öffnungsaktion können freiwillig gesetzlich versicherte Beamtinnen und Beamte zu erleichterten Bedingungen in die Private Krankenversicherung (PKV) aufgenommen werden. Damit wird eine Forderung des DBB NRW erfüllt, mit der Beamtinnen und Beamte entlastet werden, die sich bisher nicht in der PKV versichert konnten.

Die Gesundheitsfürsorge für Beamtinnen und Beamte wird in Nordrhein-Westfalen in der Regel über eine Kombination aus Beihilfe und Privater Restkostenversicherung abgedeckt. Für das Land und auch für die meisten Beamtinnen und Beamten ist dies ein gutes Modell. Jedoch stand bzw. steht der Zugang zur Privaten Krankenversicherung nicht allen Beamtinnen und Beamten offen, insbesondere wenn sie z.B. Vorerkrankungen haben.

Das will die PKV nun ändern und mit einer Sonder-Öffnungsaktion vom 1. Oktober 2020 bis 31. März 2021 allen Beamtinnen und Beamten den Zugang zu einer beihilfekonformen privaten Krankenversicherung ermöglichen. Unabhängig von einer Vorerkrankung oder Behinderung soll der Risikoaufschlag auf maximal 30 Prozent beschränkt sein. Die erleichterten Bedingungen müssen nur von dem Versicherer gewährt werden, bei dem der verbindliche Erstantrag gestellt wurde.

Der DBB NRW begrüßt die Aktion der PKV für die Beamtinnen und Beamte ausdrücklich.

 

Broschüre des Verbands der Privaten Krankenversicherung zur Öffnungsaktionen der PKV für Beamtinnen und Beamte sowie ihre Angehörigen.

Informationen für angehende Beamtinnen und Beamte - Broschüre mit Informationen rund um die PKV und Beihilfe.

Rundum informiert

Fortbildungen

Wissen, was geht:

Fortbildungsveranstaltungen der
DBB Akademie