KontaktNewsletterRSSImpressumDatenschutz
Presse und Kommunikation des DBB NRW

Pressemitteilungen

26. April 2022

DBB NRW fordert Versorgungsunterstützungsgesetz

Pensionärinnen und Pensionäre werden einfach vergessen

Eine leere Geldbörse in den Händen eines älteren Mannes

Das Leben ist so teuer wie seit 40 Jahren nicht mehr. Im März lag die Inflationsrate bei 7,5 Prozent: Tendenz steigend. Ruheständler trifft dies besonders. Die Bundesregierung hat deshalb zum 1. Juli eine massive Rentenanpassung beschlossen. Der DBB NRW fordert endlich auch eine Unterstützung für Pensionärinnen und Pensionäre.

 

18. März 2022

Galoppierende Spritpreise

Wegstreckenentschädigung muss angehoben werden

Eine Zapfpistole füllt Geldscheine in den Tank eines Autos

Die drastisch steigenden Spritpreise machen allen Pendlern zu schaffen. Viele Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden noch zusätzlich belastet – wenn sie ihr Privatfahrzeug dienstlich nutzen. Denn die Wegstreckenentschädigung von 30 Cent reicht vorn und hinten nicht. Der DBB NRW fordert dringend eine Erhöhung.

 

11. Februar 2022

Anhörung im Haushalts- und Finanzausschuss

DBB NRW sieht beim Gesetzentwurf zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Dienstes viel Luft nach oben

Im Landtag ging es am 10. Februar um viel: Ein großer Themenkomplex behandelte die Gesetze zur Besoldung und Versorgung. Der DBB NRW begrüßte hier die 1:1-Übertragung des Tarifergebnisses und die Abschaffung der Kostendämpfungspauschale. Beim anderen Thema, dem Gesetzentwurf zur Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Dienstes, äußerte der DBB…

11. Januar 2022

Spürbare Entlastung von Beamten und Pensionären

NRW will Kostendämpfungspauschale abschaffen

Abbildung der NRW-Landesflagge

Nach Informationen des Ministeriums der Finanzen beabsichtigt die NRW-Landesregierung zeitnah die Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 4. Mai 2020 zur allgemeinen Besoldung. In diesem Rahmen soll auch die Kostendämpfungspauschale vollständig abgeschafft werden.

05. Januar 2022

Besoldungsgespräche NRW 2022

1:1-Übertragung greift für Beamtinnen und Beamte zu kurz

Portrait von Roland Staude, dem Vorsitzenden des DBB NRW

Heute, am 5. Januar, empfingen Ministerpräsident Wüst, der stellvertretende Ministerpräsident Stamp und Finanzminister Lienenkämper die gewerkschaftlichen Spitzenorganisationen zu Besoldungsgesprächen. Roland Staude, Vorsitzender des DBB NRW, begrüßte die schnelle 1:1-Übertragung, beklagte aber weiterhin die Nichtberücksichtigung der Pensionärinnen…

15. Dezember 2021

Roland Staude fordert: 200 Mio. € Personalverstärkungsmittel nicht kürzen, sondern nutzen!

„Wir brauchen jetzt den Aufbruch, nicht erst zur Wahl im Mai!“

Der DBB NRW Beamtenbund und Tarifunion fordert seit Monaten ein ganzheitliches Attraktivitätskonzept. Der Gesetzentwurf der Landesregierung zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Dienstes aber enttäuscht, weil er nötige Investitionen vermeidet. Letzte Woche wurde nun bekannt, dass die allgemeinen Personalverstärkungsmittel um 200 Mio. €…

Rundum informiert

Termine

Termine

Derzeit sind keine aktuellen Termine verfügbar.

Fortbildungen

Wissen, was geht:

Fortbildungsveranstaltungen der
DBB Akademie